Schlagwort-Archive: Cover

Es ist so weit. Theoretisch :P

Seit heute ist die CH-Edition von „Anderswo zuhause“ in diversen Online-Buchshops bestellbar. ABER.

Alle möglichen gängigen Online-Buchshops bieten seit heute „Anderswo zuhause“ als CH-Edition an – die Edition Deutschland und Österreich hängt noch im System fest, sollte aber dann demnächst auch erhältlich sein. Ich werde natürlich berichten 😀

Das „Problem“ mit der CH-Edition ist aber noch, dass die Buchvorstellungen in den Online-Shops noch ziemlich – öhm – rudimentär sind: Überall fehlen noch Coverbild, Klappentext und Buchvorschau sowie die eBook-Variante. Laut hilfsbereiter und sehr freundlicher Auskunft von BoD muss ich weiter gar nix unternehmen, die Shops datieren ihre neuen Angebote immer schrittweise auf, das kann eine Weile dauern. Ich werde die Links zur Bestellung aber erst bekannt geben, wenn die Vorschau auch was hermacht, das sieht ja traurig aus sonst. Oder?

Was mich aber schonmal ziemlich verblüfft hat, ist ein Preisvergleich unter den Shops. Ich hatte den Buchpreis ja auch aufgrund einer Umfrage hier zum Thema bei 20 Euro festgelegt, was zurzeit rund CHF 24.60 entspricht. Amazon und exlibris bieten die CH-Edition nun sogar günstiger an, wohingegen andere Shops teils doch erheblich was draufhauen – bei lesestoff.ch zahlt man gar CHF 35, 80 eek

preisvergleich

Mir ist ja klar, dass auch Online-Buchshops von irgendwas leben müssen – aber wovon leben dann Amazon und Exlibris und wieso zahlt man bei anderen Shops grad so viel mehr? Nicht, dass mich das stört – der Kunde kann sich ja aussuchen, wo er kaufen möchte, aber ich verstehs grad nicht. Weiss das jemand?

Ich bin gespannt, wies ausschaut, wenn die Vorschauen dann alle aktualisiert und vollständig sind (wobei ich die Cover-Vorschau im Bild oben schon sehr hübsch finde lol). Und wenn dann alles ordentlich ist, wirds offiziell verkündet.

Ich habe übrigens bereits weitere Pläne mit den Anderswo-Wesen – dazu bald mehr cool Erstmal sollen ja die Bücher erscheinen *g*

Hui. Ist das aufregend alles 😀

Ja, ich weiss: Das grenzt jetzt an Spamming

Ich hoffe, ich belästige euch hiermit ein letztes Mal, bevor es dann heissen darf: Es ist da! Grösse: 21×21 cm, Gewicht: 100 Gramm, Name: Anderswo zuhause, Haarfarbe: öhm.

Ja, mein «Baby» 😉 schlüpft bald, wie ihr wisst. Pünktlich zum Ende meiner Ferien ist so weit alles in den «Geburtskanal» weitergeleitet: Cover wurde gebastelt (hui – was es da alles zu beachten gab eek ) und hochgeladen, ich hoffe, ich habe die ISBN-Nummern und Barcodes der Editionen nicht durcheinander gebracht (merke: Arbeite immer nur an einer Edition gleichzeitig!) und das mit Beschnitträndern, CMYK/RGB und Bildauflösung korrekt kapiert und umgesetzt. Autoren-Kurzbio und Buchbeschrieb für Online-Buchhandel wurden verfasst und ebenfalls weitergeleitet – dann warten wir jetzt nur noch auf die Freigabe 😀

Die letzte Fehlermeldung, die ich nach Upload der Cover noch erhielt, war die da:

Allerdings wurden folgende Merkmale in Ihrer Datei gefunden, die die Druckqualität Ihres Buches beeinträchtigen:

  • Die Auflösung des Farbbildes auf Seite 1 ist zu gering. Gefunden: 299.97 dpi; Mindestens erwartet: 300 dpi
    Bitte klicken Sie hier für weitere Informationen…

Ähm. Das wird mir jetzt wegen 0.03 Pixeln aber echt zu doof 🙄

Sobald die Bücher zum Druck freigegeben sind, erhalte ich (so ist zumindest der Plan…) erstmal von beiden Editionen Ansichtsexemplare, um bei Bedarf noch Änderungen vornehmen zu können (zB. wegen der fehlenden 0.03 Pixel…). Und dann isses da, mein «Baby» 😀 Und ihr dürft alle eins haben, wenn ihr mögt – Bücher kann man ja ganz legal klonen 😛

Was mich etwas verblüffte: Dünn wirds sein – nach BoD-Berechnung ist der Buchrücken gerade mal 2,4 Millimeter (eek) «breit» – da kann man ja kaum den Buchnamen draufschreiben 😦 Dafür wirds jetzt Hochglanz – ich habe mir überlegt, dass ich als Kind alles klasse fand, was glänzte 😀 Und so soll das Cover nun aussehen (letzte Einsprachen sind genau JETZT noch möglich – und werden sehr wahrscheinlich nicht wirklich berücksichtigt, es sei denn, es gehe um Leben und Tod):

cover-D-A

cover-ch

 

Uff. Ok. Dann warten wir jetzt auf die Freigabe 🙂

Entdeckt irgendjemand noch nen Tippfehler oder so? 😀

Es ist (fast) vollbracht!

Die Schweiz-Edition und die Edition Österreich und Deutschland sind nun vollständig hochgeladen und druckbereit.

Nachdem ich mit viel Ach und noch mehr Krach die technischen Probleme zwischen meinem Computer und BoD endlich lösen konnte, das Druckerei-Fachchinesisch offenbar (hoffentlich) alles richtig deutete und ihre Fehlermeldungen beherzigte, vor allem aber korrigierte, darf ich endlich vermelden: Die Buch-Dateien sind nun allesamt druckbereit. Nach 13 Jahren Schubladendasein der Vorlage nenne ich das mal einen Durchbruch 😀

Nun ist es nur noch eine Frage von Tagen – wow. Ahnt jemand, wie sich das nach all der Zeit anfühlt?

Es wird nun doch (erstmal) „nur“ eine CH-Edition und eine gemeinsame Edition für Deutschland und Österreich geben, da ich für jede Buchvariante ein neues Abonnement lösen müsste, womit ich noch vor Publikation bei Abokosten von rund 750 Euro wäre – gemessen an den doch recht minimalen Unterschieden zwischen D und A schien mir das ein bisschen unverhältnismässig – ich hoffe, die Deutschen und die Österreicher nehmens mir nicht übel, dass sie sich eine Ausgabe teilen müssen redface

Morgen werden die Cover noch fertiggestellt. Designt sind sie so weit, aber da ist einiges auch noch druck- und verlagstechnisch (Beschnitt, Buchrücken, ISBN-Nennung, Barcode etc.) ziemlich konzentriert zu erledigen.

Und wenn mir BoD dann noch einen Verifizierungs-Code schickt, der auch funktioniert, bekomme ich demnächst hoffentlich meine Ansichtsexemplare. Und dann ist mein Teil getan 😀

Da ich zwischen den technischen Fehlversuchen viel scheinbar unnütze Zeit vor dem Computer verplemperte, nutzte ich sie, um den Lesern eine Extra-Seite einzubauen: Falls jemandem nicht gefällt, wie ich die Anderswo-Wesen colorierte (so wurde zB. das Wlapück in Lila gewünscht, es ist aber nunmal grün – schon seit 13 Jahren 😛 ), kann er oder sie sich dort frei entfalten und den Wesen die Färbung seiner/ihrer Wahl verpassen:

Anderswo-Klassenausflug:
gruppe

Ich freue mich sehr, dass es nun bald vollbracht ist – und hoffe, dass viele Menschen so viel Freude an den Wesen haben werden wie ich 🙂

Eure Meinung ist gefragt: Bitte abstimmen :-)

Liebe Freunde des Alphabets ♥ Heute geht es darum, den Cover-Entwurf zu wählen, an dem ich weiterarbeiten soll. Eure Meinung wäre mir da eine grosse Hilfe 🙂

Dass das Apüh als freigestellte Figur aufs Cover soll, ist für mich schon lange klar (so seit – *rechne* – rund 13 Jahren :D). Doch auch wenn das klar ist, bleiben viele offene Fragen. Die Schrift sollte dieselbe sein wie im Buch, oder? Aber: Welche Farbe hat der Hintergrund? Soll er ganz «plan» sein oder so ein bisschen «belebt» durch verschiedene Farbnuancen. Wo kommt der Länder-Editions-Hinweis hin: vorne oder hinten? Vorne, oder?

Hier mal zu den Entwürfen – bitte stimmt ab, was euch spontan am meisten anspricht. Es sind bis zu drei Nennungen möglich. Bitte klickt auf das jeweilige Bild, um es vergrössert darzustellen:

Ich werde nicht unbedingt euren Favoriten auch wirklich nehmen 😉 – aber es wäre sehr interessant, in welche Richtung es eurer Meinung nach gehen sollte ♥

 

Und da es ja je eine Edition für die Schweiz, für Deutschland und für Österreich geben soll, wäre es ja sinnig, das irgendwo prominent zu deklarieren. Ich dachte dabei an sowas:

cover_anderswo-ch cover_anderswo-d cover_anderswo-a cover_anderswo-ch2

 

Und die Rückseite könnte etwa so aussehen:
back_anderswo1 back_anderswo2

Was meint ihr? Ideen, Vorschläge, Kritik? Nutzt bitte die Kommentarfunktion, um eure Gedanken miteinzubringen, wenn ihr mögt. Danke vorweg! ♥

Die Dickeldacke stellen sich vor

Nachdem ich euch kürzlich darum bat → abzustimmen, welches Wesen ihr als nächstes kennenlernen wollt, steht nun fest: Die Dickeldacke wollt ihr sehen. Hier sind sie also:

dickedacke

Da ich nun Urlaub habe, komme ich jetzt endlich dazu, am Buch weiterzuarbeiten. Als nächstes kommen Cover und Vorwort dran. Für Letzteres muss ich mir noch was Schlaues einfallen lassen 😀

Aufs Cover soll der da:

cover

Dann mach ich hier mal weiter, damit das bis Herbst was wird 😀